Willkommen beim
Hamburger Tauchsportbund e.V.

Aus dem VDST
Wir trauern um unser Ehrenmitglied Jürgen Warnecke

Am 14. Mai ist Jürgen Warnecke von uns gegangen und verabschiedete sich bei seinen Weggefährt:innen mit den o.g. Worten. Auch wir bedanken uns aus tiefstem Herzen bei Jürgen Warnecke, der dem VDST und dem Tauchsport über viele Jahrzehnte aufs Engste verbunden war.

Jürgen Warnecke begründete bereits im Jahr 1971 den Hessischen Tauchsport Verband e.V., für den er zum Präsidenten gewählt wurde. Wenige Jahre später wurde er im VDST Leiter der Sachabteilung Presse (1977-1983) und Chefredakteur des Verbandsmagazins sporttaucher.

In diesem Amt half er mit, den VDST auf die Messe boot zu bringen. Dort war der VDST 1978 erstmals mit einem gutgestalteten Stand vertreten. Die Halle 3 mit dem Tauchzentrum war damals bereits ein Publikumsmagnet und lockte über 200.000 Besucher nach Düsseldorf.

Bis vor wenigen Jahren gestaltete er noch persönlich mit seiner Messebaufirma den VDST-Messestand, bis er sich in den wohlverdienten Ruhestand begab und den Messebau an sein Sohn Sven übergab.

Von 1992 bis 2000 war Jürgen Leiter der Sachabteilung Film und Foto. In dieser Zeit führte er den VDST/CMAS Fotograf Stufe 1, 2 und 3, sowie den Foto Instruktor Stufe 1, 2 und 3 ein. Damit lieferte Jürgen Warnecke einen entscheidenden Beitrag zur Ausbildung der Unterwasserfotografen.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Xylander gründete er die VDST-Fotoausstellung “Leben unter Wasser 1998” mit den Gewinnerfotos der Kamera Louis Boutan 1997. In den Jahren 2000 bis 2003 war er Vizepräsident Sport und Öffentlichkeitsarbeit bis er schließlich von 2003 bis 2007 VDST-Vizepräsident wurde.

Im Jahr 2007 ernannte der VDST Jürgen Warnecke zu seinem Ehrenmitglied. Noch bis kurz vor seinen Tod stand er dem Verband mit seinen Ratschlägen und Kontakten zur Verfügung.

Aber auch über die Grenzen des VDST hinaus setze sich Jürgen für den VDST und den Tauchsport ein. Er gehörte 2005 zu den Mitbegründern der CMAS Europe und nahm dort den Vorstandsposten des General Secretary wahr. Im gleichen Jahr wurde er auf die neu geschaffene Funktion des Vizepräsidenten in den Welttauchsportverband CMAS gewählt. Dieses war für ihn persönlich, und auch für den VDST ein großer Erfolg.

Mit Jürgen Warnecke verlieren wir einen großartigen Tauchfreund, einen außerordentlich engagierten Foto-Spezialisten und einen liebenswerten und großherzigen Kollegen und Freund. Wir verneigen uns vor seiner herausragenden Lebensleistung für den Tauchsport!

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie, wir werden Jürgen sehr vermissen.
Dr. Uwe Hoffmann
für den Verband Deutscher Sporttaucher

HTSB-Presse, 19. Mai 2022

Unser »MS Hamburg« 2022 – eine Online-Premiere

[ MS Hamburg Logo ]Wie alle zwei Jahre fand am 26. Febraur unser Medizinseminar »MS Hamburg« 2022 statt. Als Heike und ich uns im Mai 2021 zur Vorbereitung trafen, war klar: wir lassen uns durch Corona nicht unterkriegen und das Seminar findet planmäßig statt.

So gab es gleich eine doppelte Premiere: zum einen war es das erste Online-Seminar und zum zweiten konnten wir dadurch fast 300 statt der sonst »nur« 150 bis 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland teilnehmen lassen.

An dieser Stelle ein ganz großer Dank an alle Beteiligten. Jan-Christoph war für die IT zuständig , der nicht nur im Vorwege den Mail-Kontakt mit den Teilnehmern organisierte, sondern auch dafür sorgte, dass vor Ort es möglich war, dass alle fast 300 Zuhörer eine stabile Leitung über acht Stunden hatten und auch die externen Referenten sich reibungslos aus Berlin und Bad Schwabach zuschalten konnten. Dirk-Rainer Gutsch, Boris Haar und auch Jan-Christoph verfolgten den regen Chat und gaben die Fragen und Kommentar nach den Vorträgen weiter.

Nach kurzweiligen acht Stunden war für uns allen klar: es war klasse, dassdas »MS Hamburg« stattfinden konnte. Aber wir hoffen, dass wir uns 2024 wieder live in Hamburg treffen können.

Und da nach dem »MS Hamburg« vor dem »MS Hamburg« ist, können wir Euch schon mal das Datum nennen: am 17./18. Februar 2024 findet unser »MS Hamburg« wieder statt!

Wir danken allen Teilnehmern! Bis dahin wünschen wir Euch gute Tauchgänge und haltet durch!
Euer MS-Hamburg-Team

Petra Strobel, März 2022

Erste Hilfe und Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW)
mit Boris Haar und Petra Strobel

Am 5. März trafen wir uns in den Räumen des HfK zum Aufbaukurs HLW. Vielen Dank an dieser Stelle an den HfK, der uns den Raum zur Verfügung gestellt hatte, und an Axel und Beate, die uns den ganzen Tag begleiteten und mit Kaffee versorgten.

Wir hatten die 18 Teilnehmer in zwei Gruppen zu neun Teilnehmern Corona-konform aufgeteilt – inklusive eines Corona-Schnelltests zu Beginn. Weiterhin waren bei der ersten Gruppe Klaus Kampen und Crew als Filmteam dabei (ein Film wird demnächst auf der HTSB-Seite einsehbar sein). Jeder Kurs dauerte vier Stunden, die laut Aussage aller Kursteilnehmer sehr kurzweilig waren. Unser Dank gilt hier den Teilnehmern, die alle sehr motiviert waren.

Wir begannen mit der Ersten Hilfe: was ist das, was gehört dazu und wie setze ich das um? Schnell wurde klar: Erste Hilfe bedeutet nicht die Operation am offenen Herzen, sondern fängt damit an, dass ich auf den Verunfallten zugehe. Dann unterschieden wir das weitere Vorgehen beim ansprechbaren und beim nicht-ansprechbaren Verunfallten und übten gleich im Anschluss die stabile Seitenlage und den Fünf-Minuten-Neurocheck. Alle Teilnehmer waren überrascht, wie einfach man diesen durchführen kann.

Weiter ging es zur Reanimation mit der Herzdruckmassage und Beatmung. Wenn einem vorher noch kalt war oder wer etwas müde war: danach waren alle wach. Und trotz des ernsten Themas hatte wir Spaß. Vor allem, weil alle merkten: so schwer ist es nicht und jeder kann es.

Zum Thema Sauerstoffgabe und Beatmung hatten wir die verschiedenen Systeme wie eine normale Sauerstoffflasche mit Regler und das Wenoll- System dabei. Alle übten die Systeme und es wurde schnell klar, wann ich welches System wann anwende, und vor allem, dass wir immer Sauerstoff dabei haben sollten!

Dann fehlte noch der AED: wozu er da ist und wie man den Defibrillator wann anwendet, war schnell allen klar. In der letzten Runde gingen wir noch mal auf die Ursachen und das Vorgehen bei Tauchunfällen ein.

Ja, und dann waren die vier Stunden vorbei und das Fazit aller war: jetzt habe ich gelernt, was Erste Hilfe und HLW heißt und habe deutliche Sicherheit gewonnen.

Wir danken noch mal allen Beteiligten und den Teilnehmern, die dazu beitrugen, dass wir alle einen guten und erfolgreichen Tag hatten.

Bis dahin, Eurer Boris Haar und Petra Strobel

PS: den nächsten Kurs werden wir voraussichtlich im Herbst des Jahres durchführen. Schaut einfach immer mal auf die HTSB-Seite.

Text: Petra Strobel, Bild: Martin Kopp, März 2022

Trainer-C-Lehrgang 2022 in Malente

[ Trainer-C-Lehrgang ]Vom 26. Fabraur bis 4. März 2022 fand die jährliche Neuauflage des VDST-Trainer-C-Lehrgangs in Malente statt. Traditionell war hierfür das Sport- und Bildungszentrum Malente als Veranstaltungsort gewählt.

Nachdem die Veranstaltung Corona bedingt in 2021 ausfallen musste, freuten sich am 26. Fabruar diesen Jahres fünfzehn Anwärter auf die vor ihnen liegenden, inhaltsreichen und anstrengenden sieben Tage. Traditionell unter der organisatorischen Leitung von Katja Altmann startete pünktlich die ereignisreiche Woche.

Ist das Sport- und Bildungszentrum normalerweise ideal für die Veranstaltung geeignet, sollte dieses Mal die aktuell in Renovierung befindliche Schwimmhalle Katja organisatorisch alles abverlangen. Dem Engagement eines Kursteilnehmers und Andrea Bauche war es letztendlich zu verdanken, dass kurzfristig Ersatzschwimmhallen in Preetz, Eutin und Lübeck gefunden wurden und der Kurs mit seinen vorgesehenen Lerneinheiten wie geplant stattfinden konnte.

Einblick in unterschiedliche didaktische Lehr- und Lernmethoden, Aufbau und Struktur eines Trainings, Präsentationstechniken, Schwimmstile, die Wettkampfsportarten des VDST, Ausrüstungskunde, Schnuppertauchen und Apnoe bereiteten die Teilnehmer Schritt für Schritt in der Theorie auf die vor Ihnen liegenden Praxiseinheiten in DTG-Skills, Schwimmtechniken, Apnoe und Sicherungstechniken vor.

Den erfahrenen und verständnisvollen Dozenten und den engagierten Trainer-C-Anwärtern geschuldet war das »Schulbankdrücken« kurzweilig und die gelöste Stimmung zu jedem Zeitpunkt fester Bestandteil der Veranstaltung. Die Anwärter warten nun voller Spannung und Zuversicht auf ihre Lehrprobe, Theorie- und Referatsprüfung. Das Glück ist auf der Seite der Tüchtigen, insofern gibt es keinen Zweifel daran, dass alle gut ausgebildet und vorbereitet in ihre Prüfungen gehen.

Viel Glück und viel Spass den Anwärtern im künftigen Anwenden des Gelernten in euren Vereinen. Ausdrücklichen Dank an die Dozenten Werner Moritzen, Curt Teichgräber, Andrea Bauche, Nils Sperling, Paul Wiesner und Urs Jacob.

Jens Müller, 4. März 2021

Aufruf zum Tauchen mit Menschen mit Behinderung

[ Tauchen mit Behinderung ]Der Tauchsport-Landesverband Schleswig-Holstein sucht (neben Ausbildern) auch ausgebildete Taucher/innen mit einer Behinderung.

Ausgebildete Taucher und Taucherinnen mit Behinderung wären für unsere zukünftigen Projekte in Sachen »Tauchen mit Behinderung« eine wertvolle Unterstützung. Denn neben deren Motivation benötigen wir auch ihre Erfahrung und Einschätzung bezüglich ihrer selbst erlebten Ausbildung. Ausgebildete Taucher und Taucherinnen mit Behinderung könnten wesentlich dazu beitragen, den verantwortlichen Ausbildern deren mit Sicherheit nicht leichtes Vorhaben zu einem guten Erfolg zu verhelfen!

Ansprechpartner im Landesverband ist unser Dirk Lehmann (TL2). Kontaktaufnahme bitte per E-Mail .

Webseite des TLV-SH URL

JCL, März 2022

[ MS Hamburg Logo ]»MS Hamburg 2022« – das große Medizinseminar im Norden
für alle interessierten Taucher, Tauchausbilder und Mediziner

Die Vorbereitungen laufen bereits wieder an und der Termin steht fest: 26. Februar 2022.

Alle zwei Jahre fand unser Seminar MS Hamburg bisher statt. Für unsere zehnte Auflage zwingt uns die aktuelle Covid-Lage dazu, neue Wege zu gehen. Daher wird MS Hamburg erstmals als Online-Seminar geplant.

Alle weiteren Informationen und auch die Anmeldung gibt es wie immer auf unserer Sonderseite (inzwischen deaktiviert).

Update 5. Dez. 2021: Die Anmeldung (inzwischen abgeschaltet)ist ab sofort möglich.

Euer MS-Hamburg-Team

Zur MS-Hamburg-Sonderseite (inzwischen deaktiviert)

JCL, November 2021

Junge Leute aufgepasst – Nachwuchssorgen!
Auch wenn das Alter weise macht – wo sind die jungen Leute, die sich mit uns engagieren?

Auf der letzten Sitzung des HTSB mit den Vereinsvorständen und vorausgegangener Sitzung des leitenden Ausschusses wurde erneut über das Engagement innerhalb der Vereinsvorstände diskutiert.

Vielleicht und hoffentlich fühlen sich junge Taucher angesprochen, sich ehrenamtlich für den Tauchsport zu engagieren. Es ist wahrhaft nicht schwer und übermäßig zeitaufwendig, einen kleinen Beitrag zum Vereinsleben beizusteuern. IHR seid nicht allein und erhaltet jegliche Unter- stützung von uns (den „alten“).

Wir alle wollen auch für die Zukunft das Vereinsleben mit Tauchtraining, Tauchausbildung /-weiterbildung, Veranstaltungen, Tauchausfahrten und..und... sicherstellen. Bitte, wendet Euch doch einmal an Euren Vorstand. Es ist nicht notwendig, Tauchlehrer oder Übungsleiter zu sein.

Herzlich Willkommen!

Regina Becker, HTSB Presse, Oktober 2021

Neues aus dem HTSB
Unsere neue Verbandsärztin Dr. Petra Strobel stellt sich vor!

2006 fing ich mit dem Tauchen an und schnell war mir klar, dass Beruf und Hobby gut zusammenpassen. Seitdem hatten wir in den Vereinen viel Spaß bei medizinischem Übungen und immer wieder stellen Mittaucher fest, dass Medizin zu verstehen ist und Spaß machen kann.

Ganz wichtig ist mir, dass ich die Tauchmedizin nicht als Konkurrent zur Technik sehe. Denn sowohl die Ausrüstung als auch der Mensch sollte in einem guten tauchfähigen Zustand sein. Falls Ihr Fragen habt, kontaktiert mich gerne.

Die Hamburger Taucher*innen danken für Dein ehrenamtliches Engagement und wünschen viel Freude und allzeit Gut Luft!

Bei dieser Gelegenheit möchten wir alle auch großes Dankeschön an die langjährige Verbandsärztin Dr. Heike Gatermann aussprechen.

(Foto: Dr. Petra Strobel)

Regina Becker, HTSB-Presse, Oktober 2021

 – Ältere Einträge

[VDST Logo] [HSB Logo] Sport begeistert Hamburg
Der HTSB e.V. ist Mitglied im
Verband Deutscher
Sporttaucher e.V. (VDST).
Der HTSB e.V. ist Mitglied im
Hamburger Sportbund e.V.
Der HTSB e.V. wird durch die
Freie und Hansestadt Hamburg
jährlich gefördert.

Für Hinweise, Anregungen, Fehlermeldungen usw. bitte eine E-Mail an Jan-Christoph Lau (HTSB)

Hamburger Tauchsportbund e.V.